Hausregeln

Der Pokerweltmeister gewinnt zwar
über 10 Millionen $, aber es gibt
keine einheitlichen Pokerturnier-Regeln

 

Es sind immer nur Hausregeln,
die sehr verschieden sein können.

 

Mit der Teilnahme an unseren
Pokerturnieren in München erkennt der Teilnehmer unsere folgenden Hausregeln an:

 

Die offizielle Pokerturniersprache ist
Deutsch oder Englisch.

 

Alle Turnierteilnehmer sollten sich für die
Dauer des Events in allen Turnierbereichen
höflich und anständig benehmen.

 

Der Floorman ist angehalten,
im besten Interesse des Spiels,
mit Fairness als oberster Priorität zu entscheiden.

 

In gewissen Umständen kann es dazu führen, dass technische Regeln „ignoriert“ werden
und im Sinne der Fairness entschieden wird.


Teilnahmebedingungen für unsere Pokerturniere in München

 

 

 

An den von pokerturniere-münchen veranstalteten Pokerturnieren in München dürfen nur rechtsfähige Personen, die das
18. Lebensjahr vollendet haben, teilnehmen.

 

Für die Überprüfung der Rechtsfähigkeit,
der Poker-Spieler, ist pokerturniere-münchen nicht verantwortlich.

 

pokerturniere-münchen behält sich das Recht vor, Zuschauer oder Teilnehmer, die das Spiel mit unfairen Mitteln beeinflussen, von den Pokerturnieren in München auszuschliesen.

 

Außerdem behält sich pokerturniere-münchen das Recht vor, einzelne Personen
an Pokerturnieren in München
nicht teilnehmen zu lassen.

 

pokerturniere-münchen weist darauf hin, dass der Unkostenbeitrag keinen Spieleinsatz darstellt und für alle Pokerspieler gleich ist.

 

Beim Pokern wird eine
Turnier-Rangfolge ausgespielt!

 

Die Gewinne werden nur aufgrund
des erreichten Rankings ausgeschüttet.